🏩
(innen)
leben


eine kunstausstellung.

innen. leben.
stehend für ein leben, dessen wildesten und sanftesten zeilen nur dann geschrieben werden, wenn sie kein publikum kennen. wenn mauern die angst nehmen, zu versagen. wenn verschlossene türen den mut geben, schwach zu sein. dort, wo räume gleichsam das versprechen nach freiem fall und boden unter den füssen geben.
hier.

hier, im innern, schreiben wir unsere ehrlichsten geschichten. unsere lebensgeschichten, die geprägt sind von dem, was wir gestern erlebt und heute gefühlt haben. der nie endende strom an gedanken. die lautlos schreiende einsamkeit und die pulsierenden selbstzweifel. sie alle sind eine zeile, manchmal gar ein kapitel dieser geschichte. und so entsteht am ende ein buch, dessen seitenwiedergeben, wer wir wirklich sind. mit all den dingen, die uns zu dem menschen haben werden lassen, den wir heute sind.

(innen)leben.
mit der ausstellung (innen)leben übergebe ich dir mein buch. ich lasse dich durch jene kapitel streifen, die bisher geschrieben worden sind. zeile für zeile zeige ich dir, was mich beschäftigt, wenn ich in meinem bett liege. was ich sehe, wenn ich in den spiegel blicke und was ich denke, wenn ich das esszimmer betrete.
diese ausstellung haben meine eltern ermöglicht. zwei menschen, die in jedem kapitel meiner lebensgeschichte die hauptrolle spielen.

(innen)leben
mo-fr

08.00-17.00
gartenstrasse 54, bern